Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Kulturen politischer Entscheidung in der modernen Demokratie

Menu

Aktuelles

Akademienjahrbuch erschienen

Das Akademienjahrbuch 2021 ist erschienen. Darin enthalten: Eine Kurzdarstellung des Vorhabens "Kulturen politischer Entscheidung in der modernen Demokratie".

Ankündigung: Podiumsdiskussion: "Flucht und Migration – welche Werte braucht Europa?" (12.07.2022)

Es diskutieren Prof. Dr. Heiner Bielefeldt (Menschenrechte und Menschenrechtspolitik, FAU Erlangen-Nürnberg/BAdW), Prof. Dr. Sabine Hess (Direktorin des Centers for Global Migration Studies und Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie, Georg-August-Universität Göttingen), Ronya Othmann (freie Journalistin und Autorin) und Prof. Dr. Andreas Wirsching (Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München-Berlin/Neueste Geschichte, LMU/BAdW und Co-Projektleiter). Eine Veranstaltung der Ad hoc-AG "Zukunftswerte".

Den Veranstaltungs-Flyer finden Sie hier.

Ankündigung: Podcast: Zukunftsängste in Europa

Ukraine-Krieg, Klimawandel, Pandemie – die Zukunft Europas und der Welt schien lange nicht mehr so unberechenbar wie in den vergangenen Wochen. Und politische Probleme wirken inzwischen oftmals wie spezifisch europäische. Doch welche Zukunftsvorstellungen, die nicht nur eine Nation, sondern ein ganz bestimmtes Europa imaginierten, existierten in der jüngsten Geschichte überhaupt und wie veränderten sich diese Bilder in den vergangenen Monaten? Und welchen Einfluss haben europäische Zukunftsvorstellungen auf politische Entscheidungen sowohl in Deutschland als auch auf EU-Ebene? Eine neue Podcast-Folge des BAdW-Projekts.

Ankündigung: Workshop "Öffentliches Recht in der fragmentierten Gesellschaft" (3./4.11.2022)

Ankündigung: Workshop "Intergenerationalität als politisches Ordnungsschema in der 'alten' Bundesrepublik" (10./11.11.2022)

Der Workshop fragt am Beispiel der "alten" Bundesrepublik (1949–1990) danach, inwiefern ein besseres Verständnis generationellen Denkens dabei hilft, politischen Wandel, politische Entscheidungsprozesse und politische Legitimationsstrategien besser zu verstehen.